Hightech für Blaulichtorganisationen – BOS Funkgeräte

Allgemein Kommentare deaktiviert für Hightech für Blaulichtorganisationen – BOS Funkgeräte

Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben, kurz BOS genannt, also Blaulichtorganisationen wie etwa Polizei oder Feuerwehr, kommunizieren in Deutschland über einen eigenen Funkstandard. Dieser Standard ist aus Sicherheitsgründen selbstverständlich nicht öffentlich und darf nur von den berechtigten Organisationen verwendet werden. Darüber gibt es sogar eine eigene Funkrichtlinie des Bundesinnenministeriums. Klar, dass vor diesem Hintergrund auch eigene BOS Geräte nötig sind, die den gesetzlichen Anforderungen im vollen Umfang gerecht werden.

Hohe Ansprüche an die Funkgeräte

Damit ein Funkgerät im BOS Funk zum Einsatz kommen kann, muss es eine ganze Reihe von Anforderungen erfüllen. Dazu gehört zum Beispiel, dass es auch mit Handschuhen verwendet werden kann. Nicht jedes Funkgerät ist deshalb automatisch geeignet. Hersteller, die BOS Funkgeräte anbieten, brauchen deshalb eine Typenzulassung, die sie nach eingehender Prüfung entweder von der Polizei Führungsakademie in Münster oder von der Landesfeuerwehrschule Baden-Württemberg in Bruchsal bekommen.

Oft noch analog, bald nur noch digital

BOS Funk war über Jahrzehnte hinweg ausschließlich ein sogenannter UKW Landfunk. Er funktionierte also auf analoger Basis auf Frequenzen innerhalb des 4-Meter-Bandes und des 2-Meter-Bandes. Entsprechend waren auch die Geräte analog. Im Zuge der Digitalisierung erfolgt freilich Stück für Stück die Umstellung auf Digitalfunk samt der Anpassung der Geräte.

Icons by N.Design Studio. Designed By Ben Swift. Powered by WordPress, Linux Web Hosting, and Free WordPress Themes
Entries RSS Comments RSS Anmelden